Aida hat zu Füßen der Pyramiden ein Rendezvous mit Radames

Hinzugefügt am Feb 04, 2018

Der vorimpressionistische Maler Edouard Riou schuf im Jahr 1870 im Auftrag von Ferdinand de Lesseps ein Erinnerungsalbum, das der Kaiserin von Frankreich – Eugénia María de Montijo de Guzmán – und ihrer Reise zur Einweihung des Suez-Kanals im November 1869 gewidmet war. Dieses Werk zu Ehren der Kaiserin mit dem Titel „Voyage pittoresque à travers l’isthme de Suez“ enthielt 25 Aquarellbilder sowie begleitende Texte von Marius Fontane. 

Am 17. November führte das kaiserliche Schiff die Prozession an und fuhr in den Kanal ein. Dies war der Startschuss für den Beginn der Einweihungszeremonie. Untermalt wurde dieses Ereignis mit eindrucksvoller Musik, da Ismail Pasha, der Khedive von Ägypten, Giuseppe Verdi 1869 beauftragt hatte, für die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Suez-Kanals eine Oper zu komponieren.
Die Oper „Aida“ erzählt die Geschichte der Liebe zwischen dem ägyptischen Feldherren Radames und der schönen nubischen Prinzessin Aida. Die Handlung beruht auf einer wahren Geschichte, die auf Papyrus festgehalten worden ist und von dem französischen Ägyptologen Auguste Mariette neu geschrieben wurde.

Die im Opernhaus uraufgeführte Oper wurde seit dem Jahr 1886 mehr als 1.100-mal gesungen. Die Show wurde bereits an zahlreichen verschiedenen Orten in Ägypten aufgeführt, u. a. auch vor der Kulisse der Pyramiden von Gizeh in den Jahren 1987 und 2010 und am Deir-el-Bahari-Tempel in Luxor 1994.

2018 wird die Oper vom Cairo Symphony Orchestra unter der Leitung des Dirigenten David Crescenzi gespielt. Die Hauptfigur Radames wird von Dario Di Vietri und Riccardo Massi verkörpert, und Dragana Radakovic und Dr. Eman Mostafa spielen die Rolle der Aida.
Diese wunderbare Liebesgeschichte, die es mit jeder klassischen Liebesgeschichte aufnehmen kann und die dazu bestimmt ist, mit der rotglühenden Leidenschaft der Sonne zu brennen und bei der leichtesten Brise zu erlöschen, wird am 8., 9. und 10. März am Fuße der Hochebene von Gizeh aufgeführt.