10+ Aktivitäten als Therapie für Adrenalin-Junkies

Für Unerschrockene, deren Adern nach Adrenalin pur lechzen, haben wir hier über 10 Rezepte, mit denen du dir deine Dosis Abenteuer mixen kannst.

Für deinen Ägyptenaufenthalt gibt es Dutzende von Unternehmungen, die du auf deine Liste setzen könntest. Darunter auch ein paar Extremerfahrungen in der Luft, unter Wasser und auch solche, die eher als bodenständig zu bezeichnen wären.

Beginnen wir mal auf festem Boden – hier bietet sich Wandern oder Radfahren an. Fast alle Destinationen am Roten Meer bieten kurze Safarireisen, bei denen du Radtouren in der Wüste unternehmen kannst. Weiter nordöstlich am Sinai kannst du auch Wanderungen zu Schluchten machen, die zu den erstaunlichsten geologischen Formationen der Erde zählen.

Der Abu Hamada Canyon, der wegen seines Farbspiels auch Colored Canyon genannt wird, ist ein wohl gehütetes Juwel.

Zusammen mit anderen Naturschauspielen wie dem White Canyon, dem Arada Canyon, den untereinander verbundenen Lagunen von Kharaza mit der kurzen, aber sehr hübschen Granitschlucht sind das alles Orte, an denen du eine Vorstellung von der Pracht der ägyptischen Wüsten bekommen kannst.

Vielleicht möchtest du noch ein Stück weiter in die hohen Berge des Sinai hineinwandern, bis zum Wadi Sagar, der kurzen Schlucht, die regelrecht einen Granitgebirgszug durchschneidet.

Du brauchst auch nicht bis nach Siwa zu fahren, um Sandsurfen zu gehen. Nur wenige Kilometer vom zentral gelegenen Kairo bieten die Dünen von El-Qataneyah die Möglichkeit für Sandboarding.

Für Safari-Liebhaber ist eine zweiwöchige Reise von Kairo zur Oase Siwa und zurück eine großartige Gelegenheit die Wunder der Weißen Wüste kennenzulernen und bei dieser Gelegenheit einen Blick auf alte Felsmalereien zu erhaschen, die aus prähistorischer Zeit stammen.

Felsklettern ist eine weitere solche erdverbundene Beschäftigung, bevor du ins kühle Nass eintauchst und eine Auszeit beim Schnorcheln nimmst. So vorbereitet kannst du in den Tauchanzug schlüpfen und mit Tauchflasche ein Wrack am Blue Hole of Dahab oder verschiedene andere im Roten Meer liegende Schiffswracks inspizieren.

Zum Trocknen nach dem Tauchgang bietet sich als Schnupperangebot ein Bungee-Sprung an. Hoch auf der Hängebrücke mit Blick hinunter auf die blaue Küste, wirst du an ein elastisches Seil gebunden, um durch die Lüfte zu fliegen. Atme tief ein und nimm den Augenblick mit weitgeöffneten Augen auf. Wenn du dann springst, wirst du mit einem Schrei ganz neu geboren.

Da du nun schon mit dem Fliegen vertraut bist, kannst du gleich längere Flugerlebnisse auskosten. Schließ dich zum Beispiel der Wakeboarding-Community an – hier werden beide Füße auf ein einziges Brett geschnallt und nicht wie beim Wasserski auf zwei Bretter.

Schließlich wird es ernst: atme tief ein und hebe beim Parasailing richtig ab. Und wenn dir das nicht hoch genug ist, findet sich immer auch ein Anbieter für Kitesurfing.

Das ist noch immer nicht hoch genug? Du brauchst eine stärkere Ladung Adrenalin? In Ägypten kannst du lernen, mit einem Flugzeug abzuheben. Am Flughafen von 6. Oktober kannst du jeden Freitag eine Flugstunde mit einem richtigen Flugzeug nehmen. Du kannst einen Schnupperflug machen und wenn du glaubst, dass du zum Piloten taugst, gibt es einen Kurs, der später einmal zu einer Fluglizenz führt.

Und wenn du dich einmal müde fühlen solltest und ein wenig runterkommen möchtest, ohne auf deine Höhenflüge zu verzichten – tja, dann haben wir eine romantisch-entspannte und doch aufregende Erfahrung für dich: ein Ballon holt dich früh am Morgen von deinem Hotel oder deinem Nil-Kreuzfahrtschiff in Luxor ab und du überquerst den Nil im Heißluftballon. Bei Tee und englischem Kuchen genießt du die Aussicht, bis du am Westufer wieder auf sicherem Boden landest.