Sehenswürdigkeiten

Naturschutzgebiet Siwa

Die zwischen der libyschen Grenze und der Qattara-Senke in Nordwest-Ägypten gelegene Oase Siwa wurde aufgrund ihrer Tier- und Pflanzenvielfalt zum Naturschutzgebiet erklärt. Siwa verfügt über zahlreiche Seen und mehr als tausend Quellen, doch das Wasser ist sehr salzig und ermöglicht daher kaum Landwirtschaft, von Datteln, Oliven und etwas Gemüseanbau einmal abgesehen. Neben der Dünengazelle (Gazella leptoceros) und dem Fennek (Vulpes zerda) ist hier möglicherweise auch der Gepard (Acinonyx jubatus), eine der bedrohtesten Tierarten der Welt, immer noc...
Die zwischen der libyschen Grenze und der Qattara-Senke in Nordwest-Ägypten gelegene Oase Siwa wurde aufgrund ihrer Tier- und Pflanzenvielfalt zum Naturschutzgebiet erklärt. Siwa verfügt über zahlreiche Seen und mehr als tausend Quellen, doch das Wasser ist sehr salzig und ermöglicht daher kaum Landwirtschaft, von Datteln, Oliven und etwas Gemüseanbau einmal abgesehen. Neben der Dünengazelle (Gazella leptoceros) und dem Fennek (Vulpes zerda) ist hier möglicherweise auch der Gepard (Acinonyx jubatus), eine der bedrohtesten Tierarten der Welt, immer noch beheimatet. Zu den typischen Vogelarten gehört die Turteltaube (Streptopelia turtur).
Während eines Aufenthalts in Siwa ist es eine großartige Idee, Ihre freie Zeit mit dem Beobachten der natürlichen Umgebung zu verbringen. Am besten besorgen Sie sich einen Beduinen als Führer: Die Einheimischen wissen am meisten über ihre Oase. Und vergessen Sie nicht, sich verantwortlich zu verhalten, um Siwas heutige Schönheit für die Zukunft zu bewahren.

10 USD

1 Stunde(n)

9 - 5

Naturschutzgebiet Siwa